Windows 11 USB-Stick erstellen – alles, was Sie wissen müssen.

Bild von einem USB-Stick vor Bildschirmfläche

Einen bootfähigen Windows 11 USB-Stick erstellen, ist einfacher als Sie vermutlich denken. Sie müssen hierfür nicht ihren besten „IT-Freund“ anrufen, sondern können es in 10 Minuten selbst erledigen. Wir stellen 2 Programme vor, die sie durch den gesamten Prozess leiten werden und sicherstellen, dass der Windows 11 USB-Stick korrekt formatiert wird.

Warum Sie einen bootfähigen Windows 11 USB-Stick benötigen.

Eins vorweg: Wenn Sie bereits Windows 10 installiert haben, können Sie direkt auf Windows 11 upgraden, ein USB-Stick ist nicht notwendig. Einen Windows 11 USB-Stick erstellen, kann aus mehreren Gründen sinnvoll sein. 

  1. Es ist eine praktische Möglichkeit, das Betriebssystem neu zu installieren. Falls Ihr System nicht mehr korrekt startet, können Sie einfach einen Windows 11 USB-Boot-Stick für die Fehlerbehebung und Wiederherstellung verwenden. 
  2. Sie sind Firmeninhaber oder IT-Mitarbeiter und müssen gleich mehrere PCs aktualisieren? Wenn Sie einen Windows 11 USB-Stick erstellen, haben Sie die Flexibilität, Windows 11 jederzeit neu zu installieren, ohne direkten Internetzugang und sparen dabei auch noch viel Zeit. 

Sie möchten lieber gleich einen Kurs buchen, um umfassend über Windows 11 informiert zu sein – von der Konfiguration, über die neuen Tools und Features bis zur Cloud-Anbindung? Dann besuchen Sie unser Windows 11 Seminar für Support Mitarbeiter*innen.

Windows 11 ISO auf USB-Stick installieren: die Voraussetzungen.

Um einen Windows 11 USB-Stick zu erstellen, müssen Sie nur wenige Voraussetzungen erfüllen. Wir haben Ihnen die wichtigsten Punkte aufgelistet.

  1. Sie benötigen einen USB-Stick mit mindestens 8 GB Speicherplatz. Wichtig: Sichern Sie vorab alle Dateien, die sich auf dem USB-Stick befinden, da diese bei der Formatierung verloren gehen. 
  2. Ihr Computer sollte über ein stabiles Betriebssystem verfügen und die Systemanforderungen für Windows 11 erfüllen: einen kompatiblen 64-Bit-Prozessor, ausreichend RAM und Festplattenspeicher sowie eine Grafikkarte, die DirectX 12 unterstützt.
  3. Sie brauchen eine stabile Internetverbindung, um das Media Creation Tool herunterzuladen.
  4. Sie müssen als Admin angemeldet sein, um die notwendigen Berechtigungen für den Download und die Erstellung des USB-Sticks zu haben.

Schritt-für-Schritt Anleitung: Windows 11 USB-Stick erstellen mit dem Media Creation Tool.

Beginnen wir mit dem Media Creation Tool von Microsoft. Der große Vorteil: Es lädt automatisch alle notwendigen Dateien, einschließlich der Windows 11 ISO Datei.

  1. Laden Sie das Media Creation Tool von der offiziellen Microsoft Seite herunter >> Hier “Erstellen von Installationsmedien für Windows 11” wählen.
  2. Schließen Sie Ihren USB-Stick an.
  3. Starten Sie das Media Creation Tool und akzeptieren Sie die Lizenzbedingungen.

4. Wählen Sie „Installationsmedien (USB-Stick, DVD oder ISO-Datei) für einen anderen PC erstellen“ aus.

5. Wählen Sie die gewünschten Sprach- und Editionsoptionen für Windows 11.

6. Wählen Sie „USB-Speicherstick“ als Medium.

7. Wählen Sie dann nochmal Ihren zu formatierenden USB-Stick und bestätigen Sie, dass alle Daten darauf gelöscht werden dürfen.

8. Das Tool lädt nun Windows 11 herunter und erstellt den bootfähigen USB-Stick.

Windows 11 vom USB-Stick installieren

Nach Abschluss des Vorgangs werden Sie einen fertigen Windows 11 USB Boot-Stick besitzen. Hiermit können Sie Windows 11 jederzeit installieren. Sobald Sie den USB-Stick in einen PC stecken, wird das Betriebssystem von alleine starten. Von hier aus können Sie mit der Installation von Windows 11 beginnen.

Hilfe: Wenn der USB-Stick Windows 11 nicht automatisch startet.

Sollte Windows 11 beim Einstecken des USB-Sticks nicht automatisch gestartet werden (was selten vorkommt) gehen Sie wie folgt vor: 

  • Drücken Sie beim Startvorgang die definierte UEFI/Bios-Taste (meistens „ENTF“, „F2“ oder „F12“). Hier sollte es die Option/den Reiter „Boot“ geben. 
  • Sollten Sie zwischen Boot-Optionen wählen können, wählen Sie die USB-Variante. 
  • Alternativ können Sie auch die Boot-Reihenfolge ändern. Der USB-Stick sollte hier an erster Stelle stehen und als zweites die Festplatte.

Windows 11 USB-Stick erstellen mit RUFUS

Neben dem Window Media Creation Tool können Sie auch das bekannte Programm RUFUS – zum Windows 11 USB-Stick erstellen – verwenden. Es bietet sowohl die Möglichkeit, eine ISO direkt von Microsofts Servern herunterzuladen (über einen Drittanbieter) oder – und das wäre die 2. Option: 

Windows 11 Download USB Boot: Sie downloaden die Windows 11 ISO-Datei ganz einfach von der offiziellen Microsoft-Website. Hiermit sind alle notwendigen Vorbereitungen getroffen, um den Windows 11 USB-Boot-Stick zu erstellen.

Schritt für Schritt Anleitung mit Rufus 

  1. Besuchen Sie die Rufus Download Seite und klicken Sie auf die Rufus-x.xx.exe Datei, um sie zu downloaden
  2. Beim Abschnitt „Device“ wählen Sie den USB-Stick aus.
  3. Klicken Sie auf „Select“ Knopf und wählen Sie die Windows 11 ISO Datei aus.
  4. Wählen Sie bei „Image Option“ die Standard Windows Installation Option aus. Wählen Sie „GPT“ aus dem Dropdown Menü bei „Partition Scheme“ aus.
  5. Wählen Sie dann UEFI unter „Target System“ aus.
  6. Definieren einen freien Namen bei „Volume Label“ für euren USB-Stick. Sie könnten es auch einfach  windows 11 usb-boot-stick nennen.
  7. Setzen Sie ein Häkchen bei „Quick Format“ sowie bei „Create extended label“ and „icon files“.
  8. Klicken Sie dann auf „Start“.
  9. Bestätigen Sie mit „OK“.

Nach Abschluss des Vorgangs können Sie ebenfalls darüber Windows 11 installieren.

Problembehebung: Windows 11 ISO auf USB-Stick

Sollten Sie beim Erstellen eines Windows 11 USB-Sticks auf Probleme stoßen, gibt es mehrere Ansätze zur Fehlerbehebung:

  1. Überprüfen Sie, ob Ihr USB-Stick fehlerfrei und mit mindestens 8 GB Speicherplatz ausgestattet ist.
  2. Stellen Sie sicher, dass Sie die neueste Version des Media Creation Tools von Microsoft verwenden.
  3. Versuchen Sie, den USB-Stick an einem anderen USB-Port oder einem anderen Computer zu formatieren und das Tool erneut auszuführen. 
  4. Falls Fehlermeldungen während des Erstellungsprozesses auftreten, notieren Sie diese und suchen Sie nach spezifischen Lösungen oder Fehlercodes online.
  5. Überprüfen Sie, ob Ihr Antivirus-Programm oder Ihre Firewall den Zugriff des Media Creation Tools blockiert und deaktivieren Sie diese vorübergehend.
  6. Führen Sie das Media Creation Tool mit Administratorrechten aus, indem Sie mit der rechten Maustaste auf die EXE-Datei klicken und „Als Administrator ausführen“ wählen.

Windows 11 USB-Stick erstellen: Worauf Sie zusätzlich als Admin achten sollten

Hiermit möchten wir Firmen-Admins noch ein paar abschließende Tipps mitgeben, um die Sicherheitsvorkehrungen zu erhöhen, denn wir alle wissen, dass die Zahl der Cyber-Angriffe wächst und sensible Firmendaten besonders geschützt werden müssen.

  1. Stellen Sie sicher, dass Ihre Quelle für die Windows 11-Installationsdateien vertrauenswürdig ist, um das Risiko von Malware zu minimieren.
  2. Achten Sie auf die Qualität des Sticks, um eine lange Lebensdauer und Datenintegrität zu gewährleisten.
  3. Verwenden Sie nur einen USB-Stick, der zuvor nicht für sensible Daten genutzt wurde, oder formatieren Sie ihn vorher, um Datenlecks zu verhindern.
  4. Achten Sie während des Erstellungsprozesses darauf, dass Ihr Antivirenprogramm aktiv ist. Nach der Erstellung des Boot-Sticks ist es ratsam, den Schreibschutz zu aktivieren, falls verfügbar, um eine unbefugte Manipulation zu verhindern.
  5. Bewahren Sie den USB-Stick an einem sicheren Ort auf und geben Sie ihn nicht leichtfertig aus der Hand, um unbefugten Zugriff zu vermeiden. Indem Sie diese Sicherheitshinweise befolgen, schützen Sie nicht nur Ihre Hardware, sondern auch die Integrität Ihres Betriebssystems.
  6. Verschlüsseln Sie den USB-Stick, um die Sicherheit der darauf befindlichen Daten zu erhöhen. Verwenden Sie starke Passwörter und, falls möglich, zusätzliche Authentifizierungsmethoden.

Sie möchten mehr über das neue Windows 11 Update erfahren? Besuchen Sie das umfassende Windows 11 Seminar für Support Mitarbeiter*innen.

To top