Homeoffice - Der Wandel als Chance

Ist Homeoffice die Zukunft? Erfahren Sie hier, welche Chancen die Heimarbeit Ihnen bietet.
Dennis Jeger
<  zurück zum Magazin

Nicht alle Aufgaben des täglichen Berufsalltags sind geeignet, um im Homeoffice erledigt werden zu können. Mit rund 56 % der Arbeitsplätze in Deutschland sind es jedoch erheblich mehr als man noch bis 2019 angenommen hätte. Ein Lokführer wird weiter in seiner Lok arbeiten, aber eine Steuerfachangestellte dagegen ist frei in der Wahl ihres Tätigkeitsortes, soweit man ihre persönliche Tätigkeit betrachtet.

In unserem breit gefächerten Seminarangebot finden Sie, neben Word und Excel Kursen noch viele weitere interessante, weiterführende Schulungen.

Mit einer guten Vorbereitung sind viele Tätigkeiten ortsunabhängig und können inzwischen optimal in eine gesunde Work-Live-Balance eingeordnet werden. Das bietet für alle Beteiligten erhebliche zusätzliche Chancen für mehr Zufriedenheit.

Heimarbeit im Wandel

Mit Beginn der Digitalisierung kam es auf, dass einige Bürotätigkeiten auch von zu Hause aus erledigt werden konnten. Viele Unternehmen scheuten sich jedoch lange, die Arbeit in den eigenen vier Wänden der gesamten Belegschaft zu ermöglichen. Die breite Masse konnte diese Heimarbeit-Erfahrung erst ab 2020 machen. Aufgrund der Pandemiebeschränkungen war diese Option oft die einzige Möglichkeit, den Betrieb überhaupt am Laufen zu halten.

Als gleichzeitig alle Firmen nach Wegen der Heimarbeit suchten, wurden immer mehr Heimarbeitsplätze geschaffen. Dezentral ausführbare Tätigkeiten wurden in die Arbeitszimmern der Mitarbeiter ausgelagert und die Herausforderungen des Wandels wurden nicht nur endlich angenommen, sondern gelöst.

Mann bei Onlineschulung

Wandel als Chance

Der vollzogene Wandel hat bestätigt, dass viele Mitarbeiter zu Hause genauso gut funktionieren wie im Büro oder teilweise sogar besser. Die eingesparten Fahrtzeiten kommen den Familien und der Freizeit zugute. Mitarbeiter sind zufriedener, ausgeglichener und dadurch letztlich auch leistungsfähiger. Die Hürde, zu Hause ein voll funktionsfähiges Arbeitszimmer mit EDV-Anbindung einzurichten, wurde von allen Seiten zusammen angenommen.

Viele Mitarbeiter haben inzwischen gut für sich selbst herausgefunden, welche Tätigkeiten sie im eigenen Arbeitszimmer besser erledigen können und für welche Themen ein Präsenzmeeting notwendig ist. Arbeitgeber haben auf der anderen Seite festgestellt, dass die Arbeit reibungslos weiterläuft, solange nur das Equipment bereitgestellt wird und die Mitarbeiter auf die Arbeit zu Hause entsprechend vorbereitet werden.

Stabilität und Sicherheit für die Zukunft

Nachdem nun die Unternehmen prüfen mussten, welche Tätigkeiten nicht zentral im Unternehmen erledigt werden müssen, und die Infrastruktur überall bereitgestellt wurde, wo es möglich war, muss künftig nicht mehr darauf verzichtet werden. Die Zahl der Mitarbeiter in zum Homeoffice geeigneten Positionen, die ganz oder teilweise von zu Hause aus arbeiten, liegt aktuell bei etwa 52 %. Die Zahl wird sich vermutlich dauerhaft bei um die 50 Prozent einpendeln.

Unternehmen bietet dies eine bisher nie da gewesene Stabilität und Sicherheit für die Zukunft. Bei einer neuerlichen Ausnahmesituation wird ein Großteil der Mitarbeiter bereits zu Hause arbeiten und ein weiterer Teil wird dazu in der Lage sein. Auch Mischformen wie Ein Tag pro Woche im Betrieb, vier Tage pro Woche zu Hause werden sich für die Zukunft etablieren. Dies zieht für die Unternehmen auch enorme Kosteneinsparungen an Raum- und Nebenkosten mit sich.

Frau im Homeoffice

Optimale Ausstattung

Die optimale Ausstattung eines Homeoffice umfasst nicht nur das nötige Arbeitsmaterial, die Hard- und Software, sondern schließt auch die Mitarbeiter mit ein. Sie müssen geschult und erfahren im Umgang mit Prozessen und Arbeitsabläufen sein.

Fehlende IT-Kenntnisse zeigen sich am besten im Alltag. So kann sich rechtzeitig darauf vorbereitet werden, jederzeit von heute auf morgen, wenn es erforderlich wird, die gesamte Belegschaft ins eigene Arbeitszimmer zu schicken. Die Umstellung erfolgt so nicht erneut für alle Mitarbeiter gleichzeitig, sondern es kann individuell auf die Bedürfnisse des Mitarbeiters und des Unternehmens eingegangen werden.

Junger Mann im Homeoffice

IT-Seminare von SYMPLASSON: Wir machen Ihre Mitarbeiter fit für das Homeoffice

Wir von SYMPLASSON bieten unsere Seminare ganz auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt an. Online-Seminare sind vor allem dann beliebt, wenn eine mögliche Anreise in keinem Verhältnis zur Seminardauer stünde. Unsere Vor-Ort-Seminare empfehlen wir vor allem dann, wenn die Mitarbeiter bewusst aus ihrem üblichen Arbeitsumfeld herausgenommen werden sollen, um sich ganz auf ein neues Thema einstellen zu können. Es hat sich zum Beispiel auch gezeigt, dass ein gemeinsames Aha-Erlebnis einer Gruppe beim Entdecken arbeitserleichternder Funktionen zudem eine teambildende Maßnahme sein kann. Bei eingespielten Teams und Einzelschulungen wollen die Teilnehmer dagegen häufig das erlernte rasch in der täglichen Arbeit manifestieren.

Durchführungsgarantie

Wir führen viele unserer IT-Seminare bereits ab einem Teilnehmer durch. Ihr Mitarbeiter wird an dem vereinbarten Tag geschult, sodass er seine Arbeit danach planen und darauf aufbauen kann.

Abonnieren Sie jetzt einfach und kostenfrei unseren SYM-Newsletter!
Arbeiten bei SYMPLASSON? Bewerben Sie sich jetzt auf eine unserer attraktiven Stellenausschreibungen!  
anschauen >
©2022 | SYMPLASSON Informationstechnik GmbH

Cloudservice

Development

IT-Magazin

linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram