Montag - Freitag: 8 - 17 Uhr
ITSEMINARE
    Themen: <span>Datenschutz, IT-Recht</span>

    Datenschutz, IT-Recht Seminare

    Diese Seminare zum Arbeitnehmer-Datenschutz richten sich sowohl an Arbeitgeber als auch an Arbeitnehmer. Auf der Agenda stehen die Regelungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG). Dabei geht es speziell um die Sicherheit und Rechte der Arbeitnehmer bei der Erfassung, Verarbeitung und Speicherung ihrer personenbezogenen Daten.

    Datenschutz Workshop DSGVO (Datenschutzgrundverordnung)

    Seit dem 25. Mai 2018 ist das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG-neu) als Artikel 1 des DSAnpUG-EU (oder wie der vollständige Name lautet: „Gesetz zur Anpassung des Datenschutzrechts an die Verordnung (EU) 2016/679 und zur Umsetzung der Richtlinie (EU) 2016/680“ im Bundesgesetzblatt (BGBl.) Teil I Nr. 44 in Kraft getreten. Dieses Gesetz ersetzt das bisherige BDSG. Die EU-DSGVO wirkt unmittelbar als Verordnung.

    Mit diesem DSGVO-Workshop wenden wir uns an alle öffentlichen und nichtöffentlichen Stellen.
    Das Seminar gibt bezüglich der praxisnahen Umsetzung und den gesetzlichen Forderungen weitere Hinweise, wo und wie die DSGVO in geschäftlichen Prozessen integriert wird.
    Alle Trainer dieses Kurses sind Spezialisten auf den Gebieten Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) bzw. EU-DSGVO (EU-Datenschutzgrundvorordnung).

    • Datenschutz
    • VO1
    • 2 Tage
    • An 23 Standorten
    1.190 €
    pro Person (netto)

    Seminar merken Zum Seminar

    Datenschutz EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) – Intensiv-Worskshop

    Angesprochener Teilnehmerkreis: Fach- und Führungskräfte in der Wirtschaft, die über die Einführung von IT-Verfahren mit enscheiden, IT-Sicherheitskonzepte aus Controllingsicht begleiten, sich im Bereich IT oder Geschäftsführung bewegen oder sich dafür interessieren.
    Die Teilnehmer erhalten vertiefte Kenntnisse in die EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO). Die EU-DSGVO wird künftig das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) ersetzen. Am 25. Mai 2016 begann für alle privaten und öffentlichen Stellen die zweijährige Umsetzungsfrist. Was sind die wichtigsten Neuerungen, welche Haftungsrisiken birgt die Gesetzesnovelle für Fach- und Führungskräfte und für Datenschutzbeauftragte? Dieser Workshop wird Ihnen helfen Datenschutz-Schwachstellen frühzeitig zu erkennen, gezielte Maßnahmen einzuleiten und damit Bußgeldrisiken und Haftungsszenarien zu vermeiden.

    Seminarleitung: Frau Rechtsanwältin Carola Sieling ist Inhaberin der Fachanwaltskanzlei für IT-Recht (www.kanzlei-sieling.de) und Fachanwältin für IT-Recht, Lehrbeauftragte für IT-Recht an der FH Flensburg und der Uni Paderborn, Datenschutzbeauftragte und damit eine erfahrene Praktikerin in allen Belangen rund um das IT-Recht.
    Hinweis: Für dieses Seminar gilt eine Mindestteilnehmerzahl von 2 Personen.

    • Datenschutz
    • SY2
    • 1 Tage
    • An 20 Standorten
    1.190 €
    pro Person (netto)

    Seminar merken Zum Seminar

    Datenschutz Datenschutzbeauftragter (DSGVO) – Kompaktkurs

    Öffentliche und nicht-öffentliche Stellen, die personenbezogene Daten automatisiert verarbeiten, haben einen Beauftragten für den Datenschutz schriftlich zu bestellen.
    Nicht-öffentliche Stellen sind hierzu spätestens innerhalb eines Monats nach Aufnahme ihrer Tätigkeit verpflichtet.
    Das Gleiche gilt, wenn personenbezogene Daten auf andere Weise erhoben, verarbeitet oder genutzt werden und damit in der Regel mindestens 20 Personen beschäftigt sind. Am 05. Juli 2017 wurde das am 25. Mai 2018 in Kraft tretende Bundesdatenschutzgesetz (BDSG-neu) als Artikel 1 des DSAnpUG-EU (oder wie der vollständige Name lautet: „Gesetz zur Anpassung des Datenschutzrechts an die Verordnung (EU) 2016/679 und zur Umsetzung der Richtlinie (EU) 2016/680“ im Bundesgesetzblatt (BGBl.) Teil I Nr. 44 veröffentlicht. Dieses Gesetz ersetzt dann das bisherige BDSG, die EU-DSGVO wirkt unmittelbar als Verordnung. Diese Ausbildung berücksichtigt die DSGVO. Die Ausbildung zum Betrieblichen IT-Sicherheitsbeauftragten ist ein separater Kurs und nicht Inhalt dieses Trainings.

    • Datenschutz
    • DBK
    • 3 Tage
    • An 24 Standorten
    1.490 €
    pro Person (netto)

    Seminar merken Zum Seminar

    Internet Security Datenschutz und Sicherheit

    Jedes System, das an das Internet angeschlossen wird, ist von dort aus auch angreifbar. Deshalb ist es wichtig, sich vor möglichen Eindringlingen zu schützen. Dieses einführende Seminar ist ein guter Startpunkt, um sich mit dem Thema Sicherheit in der IT zu nähern. Der Schutz von Privat- und Unternehmensdaten ist notwendig. Welche Angriffe sind zu erwarten, und wie schützt man sich davor? Das sind die Fragen, die Ihnen im Seminar beantwortet werden.
    Hinweis: Der untenstehende Listenpreis je Teilnehmer setzt an einigen Standorten eine Mindestanzahl von drei Teilnehmern voraus. Einzelschulungen werden auf Wunsch durchgeführt, erfordern jedoch eine andere Preiskalkulation. Für eine Firmenschulung mit mehreren Teilnehmern erstellen wir Ihnen gern ein Angebot.

    • Internet Security
    • INS
    • 2 Tage
    • An 25 Standorten
    990 €
    pro Person (netto)

    Seminar merken Zum Seminar

    Office 365 und DSGVO worauf muss ich achten?

    Microsoft stellt mit Office365 und Office 2016 umfangreiche Werkzeug zur Verfügung, welche es auch kleinen und mittleren Unternehmen sowie Privatpersonen ermöglicht, mit Informationstechniken zu arbeiten, die bis vor kurzem nur für große Unternehmen verfügbar oder finanzierbar waren.
    Dazu gehören z.B. Exchange-Server für die email Kommunikation, SharePoint und OneDrive für Zusammenarbeit und Koordination von Aufgaben, sowie Zusammenarbeit an Dateien in Echtzeit.
    Insbesondere das Freigeben von Dateien über verschiedene Kommunikationswege (z.B. per Link in Outlook oder Freigabe per OneDrive sind jedoch Möglichkeiten, mit denen unternehmenskritische Daten oder vertrauliche Inhalte sehr schnell an Personen übermittelt werden können, die Diese nicht erhalten dürfen.
    Aus diesem Grunde empfiehlt es sich, die Kolleginnen und Kollegen in einem Seminar mit Präsentationen und praktischen Übungen darin zu trainieren, die neuen Werkzeuge so zu verwenden, dass Daten nicht unwissentlich veröffentlicht werden und dadurch gegen Datenschutzvorschriften zu verstoßen.
    Seit Mai 2018 gelten zusätzlich in der Europäischen Union wesentlich schärfere Datenschutzverordnungen, die Verstöße viel nachhaltiger und strenger ahnden, als bisher.
    Durch Verstöße gegen diese Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) können teilweise existenzbedrohende Strafen gegen Firmen und Privatpersonen verhängt werden.
    Auch das benennen eines Datenschutzbeauftragten in jedem Unternehmen gehört zu den neuen gesetzlichen Grundlagen.
    Aus diesen Gründen wird empfohlen, Office 365 nicht ohne eine solche Informationsveranstaltung im Unternehmen einzuführen, um Fehler möglichst von Anfang an zu vermeiden und die Anwenderinnen und Anwender darin zu sensibilisiert, mit Unternehmensdaten sicher umzugehen.

    • Datenschutz
    • SY365
    • 1 Tage
    • An 3 Standorten
    690 €
    pro Person (netto)

    Seminar merken Zum Seminar

    IT-Recht Vergabe von freiberuflichen Leistungen

    Das Seminar richtet sich an Beschaffungsstellen, die Dienstleistungen, insbesondere aber freiberufliche Leistungen sowie Architekten- und Ingenieurleistungen ausschreiben.
    Die Vergaberechtsreform vom 18.04.2016 hat zu einer grundlegenden Veränderung für die Beschaffung Freiberuflicher Leistungen geführt. Die vertraute VOF gibt es nicht mehr. Die neue VgV enthält lediglich noch Sonderregelungen für die Beschaffung von Architekt- und Ingenieurleistungen.
    Das Seminar erläutert die wesentlichen Änderungen des neuen Vergaberechts für die Be­schaffung freiberuflicher Leistungen und bereitet diese praxisgerecht mit Fallbeispielen auf.
    Seminarleitung: Dr. Norbert Huber ist Fachanwalt für Verwaltungsrecht bei der Heussen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH in München. Seine Schwerpunkte liegen im Bereich des Öffentlichen Rechts, des Öffentlichen Wirtschaftsrechts, des Vergaberechts sowie des Grundstücksrechts. Insbesondere der öffentlichen Hand, aber auch großen und mittelständischen Unternehmen liefert Dr. Huber im Bereich des Vergaberechts professionelle und umfassende Rechtsberatung.
    Urheberrechtshinweis: Dieses Seminar ist urheberrechtlich geschützt. Urheber und Kooperationspartner ist die cmt Recht Seminar GmbH.

    • IT-Recht
    • R05
    • 1 Tage
    • An 21 Standorten
    495 €
    pro Person (netto)

    Seminar merken Zum Seminar

    IT-Recht Durchsetzung von Haftungsansprüchen aus Verträgen – Praxisseminar

    Die Agenda folgt in Kürze.

    Seminarleitung: Dipl.-Verw.-Wirt Wilhelm Kruth verfügt über eine mehr als 45-jährige Erfahrung in der Kommunal- und Landesverwaltung NRW. Als ehemaliger Leiter eines Wirtschaftsbetriebes der Landesverwaltung und aufgrund seiner Erfahrung in der Lehre (Kernfächer der Betriebswirtschaft) an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW hat Herr Kruth fundierte Kenntnisse in der Vergabe von Aufträgen und der Anwendung betriebswirtschaftlicher Instrumente. Seit seiner Pensionierung beschäftigt er sich freiberuflich mit der Modernisierung der öffentlichen Verwaltung.

    Urheberrechtshinweis: Dieses Seminar ist urheberrechtlich geschützt. Urheber und Kooperationspartner ist die cmt Recht Seminar GmbH.

    • IT-Recht
    • R35
    • 1 Tage
    • An 21 Standorten
    595 €
    pro Person (netto)

    Seminar merken Zum Seminar

    IT-Recht Beschaffung im Bereich Verteidigung und Sicherheit

    Zielgruppe: Dieses Seminar richtet sich an alle, die mit der Auftragsvergabe im Bereich der Verteidigung oder der Sicherheitsbelange zu tun haben wie zum Beispiel Beschaffer bei den entsprechenden Behörden sowie Anbieter von Sicherheits- oder Rüstungsgütern.
    Seit dem 19. Juli 2012 sind mit dem Inkrafttreten der Vergabeverordnung für die Bereiche Verteidigung und Sicherheit die Vorschriften für die Vergabe von öffentlichen Aufträgen im Verteidigungs- und Sicherheitsbereich in Deutschland vollständig implementiert. Die Richtlinie 2009/81/EG über die Koordinierung der Verfahren zur Vergabe bestimmter Bau-, Liefer- und Dienstleistungsaufträge in den Bereichen Verteidigung und Sicherheit ist damit in Deutschland vollständig umgesetzt.
    Mit diesem Seminar soll ein Überblick über die praktische Anwendung des Vergaberechts im Bereich Verteidigung und Sicherheit gegeben werden. Auch wenn das Sicherheitsvergaberecht in weiten Teilen dem „klassischen“ Vergaberecht entspricht, sind doch einige Abweichungen geregelt. Dies betrifft neben der im Sicherheitsbereich erforderlichen zusätzlichen Geheimhaltung auch die Auswahl der Bieter und die Versorgungssicherheit.
    Seminarleitung: RA Mark Münch LL.M ist Fachanwalt für Informationstechnologierecht und seit vielen Jahren im Bereich IT- und Vergaberecht tätig. Er ist Partner für IT-Recht am Standort Stuttgart der Heussen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH. Vor seiner Tätigkeit als Anwalt war er in der Rechtsabteilung eines bekannten IT Unternehmens tätig. Dort war er zuletzt für den Bereich Risk Management mit Schwerpunkt öffentliche Aufträge verantwortlich. Er hat eine langjährige Erfahrung in der Erstellung und Bearbeitung von IT Verträgen und ist mit der Beantwortung von Ausschreibungen der öffentlichen Hand aus Unternehmersicht bestens vertraut. Herr Münch blickt auch auf eine langjährige Erfahrung im Schulungswesen zurück.
    Urheberrechtshinweis: Dieses Seminar ist urheberrechtlich geschützt. Urheber und Kooperationspartner ist die cmt Recht Seminar GmbH.

    • IT-Recht
    • R78
    • 2 Tage
    • An 4 Standorten
    995 €
    pro Person (netto)

    Seminar merken Zum Seminar

    Datenschutz Marketing und Datenschutz nach der DSGVO

    Fach- und Führungskräfte in der Wirtschaft, Marketingverantwortliche, Agenturen, Freelancer, IT-Dienstleister sind angesprochen.
    Wann und wie sind Einwilligungen einzuholen? Welche Werbeform hat welche rechtlichen Anforderungen? Unter welchen Umständen dürfen zulässigerweise Daten erhoben, gespeichert oder übermittelt werden und wann sind Sie zu löschen? Wie müssen Dienstleister beauftragt werden? Die Teilnehmer erhalten vertiefte Kenntnisse über die aktuelle Rechtslage und die Neuerungen in Bezug auf die EU-Datenschutz-Grundverordnung. Dieser Workshop zeigt Ihnen, wie Sie Dialog-Marketing zulässig gestalten und damit Abmahnungen, Bußgeldrisiken und Haftungsszenarien vermeiden.

    Seminarleitung: Frau Rechtsanwältin Carola Sieling ist Inhaberin der Fachanwaltskanzlei für IT-Recht (www.kanzlei-sieling.de) und Fachanwältin für IT-Recht, Lehrbeauftragte für IT-Recht an der FH Flensburg und der Uni Paderborn, Datenschutzbeauftragte und damit eine erfahrene Praktikerin in allen Belangen rund um das IT-Recht.
    Hinweis: Für dieses Seminar gilt eine Mindestteilnehmerzahl von 2 Personen.

    • Datenschutz
    • SY3
    • 1 Tage
    • An 21 Standorten
    1.910 €
    pro Person (netto)

    Seminar merken Zum Seminar

    EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) Intensiv-Workshop

    Die Teilnehmer erhalten vertiefte Kenntnisse in die EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO). Die EU-DSGVO wird künftig das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) ersetzen. Am 25. Mai 2016 begann für alle privaten und öffentlichen Stellen die zweijährige Umsetzungsfrist. Was sind die wichtigsten Neuerungen, welche Haftungsrisiken birgt die Gesetzesnovelle für Fach- und Führungskräfte und für Datenschutzbeauftragte? Dieser Workshop wird Ihnen helfen Datenschutz-Schwachstellen frühzeitig zu erkennen, gezielte Maßnahmen einzuleiten und damit Bußgeldrisiken und Haftungsszenarien zu vermeiden.

    Seminarleitung: Frau Rechtsanwältin Carola Sieling ist Inhaberin der Fachanwaltskanzlei für IT-Recht (www.kanzlei-sieling.de) und Fachanwältin für IT-Recht, Lehrbeauftragte für IT-Recht an der FH Flensburg und der Uni Paderborn, Datenschutzbeauftragte und damit eine erfahrene Praktikerin in allen Belangen rund um das IT-Recht.

    Für dieses Seminar gilt eine Mindestteilnehmerzahl von 2 Personen.

    • Datenschutz
    • SYRE2
    • 1 Tage
    • An 21 Standorten
    740 €
    pro Person (netto)

    Seminar merken Zum Seminar

    Haftungsrisiken des Geschäftsführers beim IT-Betrieb Intensiv-Workshop

    Die Teilnehmer erhalten vertiefte Kenntnisse hinsichtlich der Haftungsrisiken in IT-Projekten. Sowohl interne als auch externe IT-Projekte sollen beleuchtet werden. Was passiert bei mangelnder Information bzw. Kontrolle der Geschäftsführer und der IT-Verantwortlichen? Was ist bei der Vertragsgestaltung zu beachten? Welche Verantwortung trägt der Geschäftsführer und die IT-Leitung konkret in Bezug auf Cyberangriffe, bei der Durchführung von IT-Projekten und der Beratung und Erbringung von IT-Leistungen. Welche Absicherungsmaßnahmen sind möglich?
    In diesem Workshop erhalten Sie Lösungsmöglichkeiten auf die wichtigsten und häufigsten Haftungsszenarien.

    Seminarleitung: Frau Rechtsanwältin Carola Sieling ist Inhaberin der Fachanwaltskanzlei für IT-Recht (www.kanzlei-sieling.de) und Fachanwältin für IT-Recht, Lehrbeauftragte für IT-Recht an der FH Flensburg und der Uni Paderborn, Datenschutzbeauftragte und damit eine erfahrene Praktikerin in allen Belangen rund um das IT-Recht.

    Für dieses Seminar gilt eine Mindestteilnehmerzahl von 2 Personen.

    • IT-Recht
    • SYRE1
    • 1 Tage
    • An 20 Standorten
    1.250 €
    pro Person (netto)

    Seminar merken Zum Seminar

    Bleiben Sie informiert!
    Alle Themen rund um die IT, Hintergründe, Interviews, neue Angebote und Seminare können Sie alle paar Wochen kompakt und auf einem Blick in unserem Newsletter nachlesen.
    Abonieren Sie jetzt einfach und kostenfrei unseren SYM-Newsletter!
    Informationstechnik GmbH
    Holstenstraße 205
    22765 Hamburg
    Telefon: +49 40 533071-0
    Fax: +49 40 533071 -99
    Mail: info@symplasson.de