Microsoft Dictate ermöglicht freihändiges Schreiben über Spracherkennung

IT-Wissen | Posted by SYMPLASSON | 22 Juni 2017
Microsoft Dictate ermöglicht freihändiges Schreiben über Spracherkennung

Wir bei SYMPLASSON haben das Add-In Dictate von Microsoft ausprobiert und sind begeistert! Freihändig schreiben geht von nun an leichter "von der Hand". Die kostenlose Spracherkennung für die Office-Programme Word, Outlook und PowerPoint kann sogar noch mehr…

Microsoft Garage hat eine Spracherkennung für Word, PowerPoint und Outlook veröffentlicht, mit der es nun möglich ist, das gesagte Wort in Text einzusprechen. Das Add-In Dictate versteht selbst komplizierteste Wörter und setzt bei englischen Sprachbefehlen - sofern es gewollt ist - automatisch Satzzeichen wie Punkte und Kommas (siehe Video).

Mit englischen Befehlen können weitere Aktionen wie das Schalten eines Absatzes, das Löschen der letzten Zeile oder das Beenden des Diktats durchgeführt werden. Für die deutsche Sprache ist dies leider noch nicht möglich.

Microsoft hat eine Liste dieser notwendigen Befehle veröffentlicht:

  • New Line: setzt den Cursor in die nächste Zeile
  • Delete: löscht das letzte erkannte Wort
  • Stop Dictation: stoppt die Spracherkennung
  • Full stop or period: erzeugt einen Punkt
  • Question mark: erzeugt ein Fragezeichen
  • Open Quote: Anführungszeichen unten
  • Close Quote: Anführungszeichen oben
  • Colon: Doppelpunkt
  • Comma: Komma


Mit Microsoft Dictate lässt es sich beispielsweise auch freihändig eine lange E-Mail diktieren. Perfekt, um die Zeit zu überbrücken, wenn man auf dem Weg zur Arbeit im Stau stecken bleibt.

Echtzeit-Übersetzung

Das Tool unterstützt 20 Sprachen. Möglich ist auch eine Echtzeit-Übersetzung des gesprochenen Wortes in eine von 60 Sprachen. Für die Umwandlung von Sprache in Text verwendet Dictate die Technik der Sprachassistentin Cortana. Dazu kommen eine Prise künstliche Intelligenz sowie das Bing Speech API. Für die Übersetzung nutzt Dictate den Microsoft Translator.

Dictate kann man kostenlos downloaden. Man benötigt allerdings mindestens das Microsoft Office 2013 sowie Windows 8.1 aufwärts. Nach der Installation findet man in Word, PowerPoint und Outlook den neuen Reiter "Dictation". Dort lässt sich die Software konfigurieren und die Diktiersprache festlegen.