IT-Sicherheit: Team sensibilisieren

Admin-Tipps | Posted by SYMPLASSON | 09 Dezember 2010

Die Sicherheit des IT-Systems ist laut statistischem Bundesamt für mehr als jedes zehnte Unternehmen in Deutschland ein Problem. (www.heise.de)

Interessant: 11 Prozent der betroffenen Unternehmen klagten über Mitarbeiter, die u.U. versehentlich vertrauliche Daten preisgaben. Damit rangieren Schäden durch mangelndes Sicherheitsbewusstsein sogar vor den gefürchteten Phishing-Angriffen, die bei nur 3 Prozent der Firmen zu Problemen führten.
Grund genug für 25 Prozent der befragten Firmen mit 10 und mehr Angestellten, Schulungen der Mitarbeiter zur IT-Sicherheit anzusetzen.

IT-Sicherheit verständlich machen

Viele Mitarbeiter fühlen sich nach wie vor nicht für die Sicherheit des firmeneigenen Systems verantwortlich. Der Grund: IT-Sicherheit bedeutet für einen Großteil der Beschäftigten noch immer Virenschutz, Spamfilter oder Firewall. Also Komponenten, die klar im Verantwortungsbereich der IT-Abteilung einer Firma liegen.
Hier ist Aufklärung gefragt, um mehr Verantwortungsbewusstsein jedes einzelnen zu erreichen! Sicherer Passwörter, Rechtemanagement, Datenschutz, Umgang mit externen Speichermedien – die Liste der möglichen Sicherheitslecks wird immer länger. Aber die Mitarbeiter müssen diese Risikobereiche erkennen und als solche verstehen.

Umfassende IT-Sicherheit mit Konzept

Machen Sie IT-Sicherheit zum Thema und sensibilisieren Sie Ihr Tea. Machen Sie Ihnen deutlich, wie jeder einzelne zur Sicherheit – oder Unsicherheit – des IT-Systems beitragen kann. Sei es in Form von einem externen Sicherheitsberater, Schulungen, innerhalb der  Arbeitsplatz-Beschreibungen etc. 

Hilfreich ist eine umfassende Sicherheits-Strategie, die diese wichtige interne Kommunikationsebene sinnvoll mit den nötigen technischen Komponenten verbindet und Sicherheit konkret, nachvollziebar und überprüfbar macht. 
Sie haben Fragen oder möchten mehr Informationen zum Thema IT-Sicherheit, Sicherheitskonzept oder Mitarbeitersensibilisierung? Dann besuchen Sie unser IT-Sicherheits-Portal oder kontaktieren Sie uns gleich direkt. Wir helfen gerne weiter!